Kapitel – Amtmannhaus in Brixen

Posted in Architektur, eigene Projekte
Bestand Kopie
Ausgangssituation BESTAND

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der gegenständlichen Sanierung handelt es sich um das ehemalige Kapitel – Amtmannhaus, ein historisches Gebäude, welches auch in der Brixner Häusergeschichte erwähnt wird. Im Innern befinden sich historische Holzdecken und Stuckdecken aus dem 18. Jh. An der Nordseite findet sich ein Treppengiebel, im Westen ragt ein zierlicher Erker in die Hartwiggasse.

vorher
vorher
nachher
nachher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit April 2016 zeigt sich das KAPITELAMTMANNHAUS gegenüber dem Priesterseminar bzw. ostseitigen Zugang zum Kreuzgang in einem neuem Kleid. Neben den Reparaturarbeiten am Dach sowie der neuen Dacheindeckung mit Doppelmuldenfalzziegeln wurden auch die Fassaden samt Giebelmauern fachgerecht restauriert und neu getüncht.

vorher
vorher
DSCN6823
nachher

Die Arbeiten wurden von einheimischen Firmen ausgeführt (Zimmerer- und Spenglerarbeiten OBERRAUCH, Baumeisterarbeiten MOLLING, Malerarbeiten LECHNER H. in Zusammenarbeit mit Restaurator CIMADOM). Die Farbgestaltung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Bau- und Kunstdenkmäler (Zoneninspektorin Frau. Arch. Margit Weiss Reifner).

DSCN6584    DSCN6589    DSCN6594

Das markante Gebäude mit seiner besonderen städtebaulichen Position am Rande des historischen Stadtkernes in Brixen fügt sich nun wieder, was Dachlandschaft und Farbgestaltung betrifft, nahtlos in den urbanen Kontekt ein, ohne sich diesem aufzudrängen.

DSCN6646     DSCN6647     DSCN6648

 

Dies war auch ein architektonischer Grundgedanke, welcher dieser Arbeit zugrunde lag.

IMG_0531    IMG_0532