Werkzeuge des Architekten Teil I: das Arbeitsmodell

Posted in Architektur, eigene Projekte

Das Architekturmodell ist ein Arbeits- und Entwurfswerkzeug des Architekten und ein Teil der Architekturdarstellung wie die Präsentationszeichnung. Anhand von Entwurfsmodellen können Architekten und Bauherren sehr schnell die Kubatur eines Entwurfes sowie die räumlichen Zusammenhänge erfassen und bewerten. Gerade für Laien, die im Lesen von Architekturzeichnungen ungeübt sind, ist ein Modell oft anschaulicher als zweidimensionale Darstellungen … (Quelle: WIKIPEDIA)

Schon zu Studienzeiten zeigte man uns das Entwerfen an Hand von Arbeitsmodellen aus Holz, Pappe oder Styropor. Mit den fertigen Projektzeichnungen musste man Ende Semester immer auch ein Präsentationsmodell abgeben, was auch meiner Wenigkeit so manche schlaflose Nacht gekostet hat. Zum Glück gab es geduldige Kollegen, die mithalfen beim Basteln und Kaffee machen, so dass wir bis zum wohlverdienten Bierfrühstück durchhalten konnten. Einmal hat mir sogar mein Vater geholfen und eine Vielzahl gleich großer Fensterrahmen in braunem Kunstharz gegossen; wenn ich diese Fenster selber hätte bauen müssen wäre ich wahrscheinlich heute noch dabei!

Aber Spass bei Seite: obwohl heutzutage die Entwürfe am Computer erzeugt und mittels CAAD als virtuelle Gebäudemodelle dargestellt werden können, pflegen wir in unserem Büro immer noch, unsere Projekte den Kunden auch mittels einfacher Architekturmodelle aus Karton zu präsentieren. Diese können es dann von allen Seiten und Richtungen anschauen und drehen und erhalten dadurch einen räumlichen, dreidimensionalen Eindruck ihres zukünftigen Hauses.

IMG_5234    IMG_5233
Sanierung und bauliche Erweiterung Wohnhaus P. in Lüsen 
IMG_5211    IMG_5209
Sanierung und Ausbau Dachgeschosswohnung Wohnhaus K. / C. in Feldthurns 

Ich habe es bisher immer so gehandhabt, dass die ENTWURFSMODELLE direkt im Büro von unseren Mitarbeitern angefertigt werden, weil sie dadurch auch eine willkommenen Abwechslung zur Computerarbeit erhalten. Die Fassaden werden am PC im Modellmassstab verkleinert, dann mit dem Drucker ausgedruckt und ausgeschnitten. Die Kanten der Grundplatten mit den Geländeschichtenlinien lassen wir meist von Tischler mit einem feinen Sägeblatt gerade schneiden. Als Bäume und Sträucher dienen uns Schafgarbe, Styroporkugeln oder Schaumstoff.

IMG_0016    IMG_0015 
Sanierung Wohnhaus P. Brixen

Nachdem unsere Region von mehr oder weniger steilen Geländeformationen geprägt wird kann die Anfertigung von GELÄNDE- oder SCHICHTENLINIENMODELLEN eine wertvolle Hilfe sein für eine realistische Darstellung der Geländebeschaffenheit und für die Suche von natürlichen und baulichen Bezügen im unmittelbaren Projektumfeld.

DSCF2204     DSCF0067
Wohnhaus S. Albeins                                                                           Wohnhaus T. Oberbozen

Wird in bestehenden baulichen Kontexten geplant ist die Anfertigung von BAUMASSENMODELLEN von Vorteil. Die Verteilung der Baumassen sowie die Einbindung in den baulichen Kontext können dadurch sehr gut hervorgehoben werden.

DSCN3337    Fotoarchiv - 6928
Entwurf einer Wohnsiedlung                                                           Wohnhaus B. Karnol
 
IMG_2861    IMG_2860
Wohnhaus E. Villanders

Die Darstellung desselben Projektes im VIRTUELLEN GEBÄUDEMODELL kann zwar spektakulär und effektvoll sein, aufgrund seiner Zweidimensionalität aber nichts über die Plastizität und die Schattenwirkung des Baukörpers vermitteln.

474_Perspektive
Wohnhaus E. Villanders

Auch in städtischen bzw. dörflichen Kontexten dienen Arbeitsmodelle zum besseren Verständnis von Gebäudedimensionen und Zwischenräumen. Daher werden bei Planungswettbewerben sehr oft STÄDTEBAULICHE MODELLE verlangt, auf denen auch die umliegenden Gebäude dargestellt werden.

257-020518 modell 17             352-070824 modellfotos 01

Fotoarchiv - 6968    DSCN3427
verschiedene Wettbewerbsbeiträge

Möchte man mehr Details darstellen, so kann dies durch die Verwendung verschiedener Materialien oder auch durch die Veränderung des Modellmaßstabes erreicht werden. Es entstehen sehr sorgfältig ausgearbeitete PRÄSENTATIONSMODELLE, welche natürlich auch mehr Zeit in Anspruch nehmen.

FWHNALS1
Feuerwehrhalle NALS
DSCF0016
Wohnhaus N. Brixen
 

Oft wird der Bestand als Baumassenmodell in grau dargestellt und das Projekt andersfarbig mit höherem Detaillierungsgrad hervorgehoben.

IMG_0148    IMG_0132

IMG_0133
Waldorfschule und -kindergarten BÜHLERHOF Sarns
 
IMG_0186
Wettbewerbsbeitrag Bibliothek INNICHEN

Immer schon fasziniert hat mich die Raumgestaltung. Auch hier haben INNENRAUMMODELLE in geeignetem Masstab – meist 1:50 oder 1:20 – den Projektbeteiligten wertvolle Erkenntnisse bei der Planungsarbeit liefern können.

DSCF0012    DSCF0017
TIS Bozen
 
DSCN0193    DSCF0061
Wettbewerbsstudie Ratsaal Gemeinde Bruneck
 
060523 modellfoto's 06    060523 modellfoto's 13
Wettbewerbsbeitrag VOLKSBANK Brixen
 

Mit verschiedenen Arten von Papieren und Kartonen kann man die Oberflächengestaltung und die Farbkombinationen simulieren, das Einfügen von Menschen vermittelt dem Betrachter  ein Gefühl für die Abmessungen der Räume.

Fotoarchiv - 5123    Fotoarchiv - 4299
Sonnenstudio Bruneck                                          Modegeschäft  in Bruneck 
 

Unter Zuhilfenahme von einfachen Tricks, wie z. B. die Verwendung einer Taschenlampe, können Beleuchtungs- und Belichtungsverhältnisse in den Innenräumen simuliert werden.

Fotoarchiv - 5407    IMG_2278
Modell und Wirklichkeit: Beichtzimmer Pfarrkirche STERZING
 

Aus Erfahrung kann ich schlussendlich sagen, dass sich die Anfertigung eines Arbeitsmodells  im Verlauf der Planung lohnt, sowohl im Hinblick auf das Erkennen von gestalterischen Möglichkeiten als auch zur Veranschaulichung der eigenen Entwurfsmotivationen.