Mittelschule Klausen -> Schluss Strich mit positiver Bilanz

Posted in eigene ProjekteLeave a comment

Durchaus positiv verlief  neulich die Besichtigung der Räumlichkeiten in der Mittelschule in Klausen. Im Beisein von Direktor Dr. Kurt Gasser, Bürgermeisterin Frau Maria Gasser Fink und Arch. Josef March, welcher sich kurze Zeit vorher mit seinen Mitarbeitern angekündigt hatte, führte Arch. Walter Brida die Delegation durch die verschiedenen Räumlichkeiten und erklärte den Anwesenden das architektonische Konzept und die wesentlichen baulichen Eingriffe.

  

Arch. March wies darauf hin, dass die Verlegung des Haupteinganges in die Mitte des lang gestreckten Gebäudes eine grundlegende Verbesserung der Erschliessung darstellt. Seine zusätzliche gestalterische Akzentuierung durch das zentrale Foyer, die darüber liegende, zweigeschossige Bibliothek, die ebenfalls zentrale Positionierung der Schulverwaltung sowie die Optimierung der natürlichen Treppenhausbelichtung waren ebenfalls Massnahmen, welche das ohnehin schon sehr funktionell konzipierte Gebäude  zusätzlich aufwerten.

Das ansprechende Farbkonzept von Frau Sonja Hofer verleiht dem Gebäude jugendliche Frische und unterteilt es außen in verschiedene Baukörper und innen in einzelne überschaubare Teilbereiche.

Bürgermeisterin Frau Maria Gasser Fink lobte Arch. Brida für seinen vorbildlichen Einsatz während der Bauarbeiten und für die konsequente Organisation und Koordination, so dass der ohnehin sehr knapp gehaltene Zeitplan eingehalten werden konnte und kein einziger Schultag wegen der Bauarbeiten verloren ging.

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

Questo sito usa Akismet per ridurre lo spam. Scopri come i tuoi dati vengono elaborati.